Cash-Management-Modul

Zahlungsverkehr

Über das EBICS-Modul können praktisch alle Schweizer Banken an magnet™ angeschlossen werden. Je nach Finanz-Institut können dabei Massen- und Einzelzahlungen (pain.001, XML pain.001, SWIFT MT10x etc.) übermittelt und Kontoauszüge (camt.052, camt.053, MT940/MT942), ESR/BESR-Dateien (camt.054), diverse Protokolle / elektronische Dokumente etc. heruntergeladen werden (auch automatisch, siehe hierzu RPA).
Ebenfalls können über das EBICS-Modul die meisten Banken in Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien angeschlossen werden. Derzeit werden weitere europäische Länder implementiert.

Banken, welche nicht direkt angebunden werden können, können entweder mittels einer der folgenden Optionen an magnet angebunden werden:

  • Datenlieferanten (wie Fides oder TIS GmbH)
  • Multibanking-Lösung (von UBS, ZKB, Commerzbank etc.)
  • Direkte SWIFT-Anschlüsse

AutoDisposition

Mit der AutoDisposition (äquivalent zum „Zero Balancing“ der Grossbanken) kann äusserst kostengünstig eine automatische Konten-Disposition gemacht werden.
Darin sind auch Funktionen für das Management zur Verhinderung von Negativ-Zinsen enthalten.

Liquiditäts-management

Das Liquiditäts-Management beinhaltet Reports und Funktionen bezüglich Liquiditätsstatus, Limiten-Verwaltung und eine Liquiditätsvorschau mit Grafiken etc.).

Video ‚Cash-Management-Modul‘

  • Cash-Management / Zahlungsverkehr
  • Liquiditäts-Management